www.DUB.cz
UNIVERSITÄT
českyenglishdeutchfrancaisespanolitalianorussiangreek

PRÄAMBEL

ÜBER UNS

UNIVERSITÄT

BÜCHEREI

VORTRÄGE

KONZERTE

ŘÍP

Ausstellungen

MESSEN

Bioconstruct

J. Z.

SANÁTOR

T. P.

STIFTUNG

Kontakte
 
E-SHOP
 
KONZERT ZUM 95.JAHRESTAG DES GEBURTSTAGES UND ZUM 15.JAHRESTAG DES TODES HR. JOSEF ZEZULKA,
BZW. ÜBER DIE SEHNSUCHT, BEGEGNUNG, SUCHEN UND FINDEN

HEILUNG GEHEIMNISSVOLLEM KLANGE

      Jedes Geschöpf sucht durch sein Leben den Gegenpol der Leere, der Mensch ist keine Ausnahme. Du bist frei, niemand kann dich begrenzen in eine bestimmte Richtung. Frei ist aber auch der, der dir seine Philosophie für Deine Überlegungen präsentiert . Amerika hatte seinen Hellseher Caycy, Frankreich Nostradamus. Auch unser J. Z. ist bereit, Dir mit seiner Philosophie des Bestehens und Biotronik zu dienen. Er hat dieser Philosophie nicht nur den Name, sonden hauptsächlich den Inhalt gegeben.

biotronik T.P.       Ich werde aber ordentlich vorm Ende beginnen. Es ist schon 15 Jahre her, als ich zum letztenmal das bekannte:"Also was haben Sie, Thomas?" gehört habe. Damals war es eine regelmäßige langjährige Begegnung mit den Fragen der Philosophie, Biotronik und des üblichen Lebens. Es war so wie ein Ritual, wir haben uns telephonisch den Tag und Stunde vereinbart, ich kam meistens mit den letzten Patienten, und so, zusammen mit ihnen, habe ich auch das gehört, wem und auf welche Weise ihm geholfen war oder nicht. Schon das war eine unschätzbare Schule des Lebens. Dann ist er auch zu unserem "Plaudern" gekommen. Er war immer konzentriert, geduldig bis überirdisch. So verlief die Ausbildung vom "vom Mund zu Mund" meistens bis zu den Fersehnachrichten, die wir gemeinsam betrachteten, bevor er sich verabschiedete und mit derTram zurückfuhr. Wenn die Fahrkarte "nach Gewicht des Reisenden" zu bezahlen wäre, dann müßte der Straßenbahnbetrieb noch zuzahlen. So leicht und rein fühlte man sich. Also nicht im Tibet, aber in "meiner" Stadt Prag finde ich die Antworten zu meinen meist internen Fragen.

      Wie ich darüber nachdenke, ist es wie ein Wunder. Man ist geboren in der Stadt, die ich liebe. Es ist eine der schönsten Städte der Welt und dazu vielleicht die meist mystisch und meist geheimnissvoll - vielleicht ein neues Jerusalem? In seiner Gestalt ist immer eine lesbare Vision und ein starkes geistiges Vorhaben. Gewiss ahnen Sie, daß ich an König Karl IV denke. Es ist verblüffend, wie diese Vision, ganz in Ruhe, nach Jahrhunderten voll zur Erfüllung gekommen ist.

      Und gerade hier, an der Türschwelle finden Sie natürlich, wie zufällig, Weisheit und Verbreitung des Geistes in der Person des J.Z. Glücklicherweise konnte man damals nicht die Fahrkarte nach Tibet oder Indien kaufen. Es wäre dann eine viel längere Reise zurück zum Ziel. Weil es wirklich gerade vor uns liegen kann- erinnern wir uns an Ing.Prokop aus Krakatit vom Čapek.

      Nichts daraus, was man über J.Z. schreiben kann, wird genügend, und könnte dazu den Eindruck des unkritischen Personenkult erwecken. Wie könnte man dies aber lösen, wenn es wirklich Wahrheit ist?. Kann man sagen, daß Gold kein Gold ist durch sein beschmutzen? Das ist phäiserisch! Vielleicht wird es am besten, wenn sich jeder den Weg zum J.Z. selbst findet, mit Hilfe seines Schreiben, der Vorträge der Geistigen Universität, des Lebens. Aber genug der Erinnerungen, genug der Überlegungen. Wer das Herz hat, der findet!

Konzert für J.Z.

      Selten jemand weiß, daß Herr J.Z. außer weiteren Begabungen auch schön singen konnte und besonders klasische Musik liebte; es war also leicht die Entscheidung, wie Erinnerung an Ihn und seinem Jahrestag, gerade das Konzert zu veranstalten, das mit der Ausgabe der CD und DVD verbunden wird.

      Die Geschichte des Instrumentes, das im Konzert ertönen wird, ist gewiß nicht alltäglich, dieser geistigste Klang, den ich bereits gehört habe, wird bei uns zum erstenmal ertönen. Er ist ähnlich an Violloncello, tibetische Schale,Trompete, Glocken, in ihm kann man auch vielstimmigen Chor der Wissenden hören. Der Verfasser dieses Artikels hatte im sechsten Jahre seines Lebens starke geistige Visionen. Zum Beispiel schritt er durch die Felder bergauf zum Horizont. Aus dem stieg langsam ein verhältnismäßig junger Mann, sitzend am Sessel mit hoher Rückenlehne. Jemehr er sich Ihm näherte, desto mehr fühlte er die riesige geistige Stärke des Sitzenden. Man könnte kaum den Kopf aufheben, nichts anderes als Demut, als ob der Brustkorb sich öffnen möchte. Man könnte nichts anderes tun als vor Ihm niederzuknien. Aufeinmal beginnt der Mann reden, aber nicht mit den Worten, es ist ein Gespräch der Gedanken, nach welchem nur unbeschreiblich tiefer Eindruck bleibt. Von dieser Zeit bleibt auch, unter amderem, die Wahrnehmung der Musik - der Töne des Lebens - des Daseins.

      Der Verfasser sucht zeitweise auf seinen Reisen die Reinheit der Einflüsse, Ruhe und Rast in hohen Bergen, in Seltsamkeit der Meditation im Innen der majestätischen Welt der Gletscher und Gebirgsspitzen. Bei einem solchen Wege findet er in der Höhe um 2200 m das ausgestellte Instrument. Sein Klang ist so bekannt, er kniet vor ihm, das Instrument und der Spieler fließen ineinander und sie verlaufen mit dem Weltall. Er beginnt zu ahnen, daß er für die anderen und auch für sich eine riesige Spende bekam.

Levitace v rezonanci         Nerute kruhy

Heilende Resonanz

      Alte Lamen sprachen darüber, daß sein Klang kommt den ganzen Körper durch und beienflusst gerade auf die Zellen mit starkem heilendem Einfluß und daß der, wer diesen Klang beherrschen kann, wird zum "Geehrten Mann, der die Leute heilen wird". Das Instrument ist aus sieben Metalle gegossen, die unseres Sonnensystem symbolisieren, also: Gold-Sonne, Siber-Mond, Quecksilber-Merkur, Kupfer-Venus, Eisen-Mars, Zinn-Jupiter und Blei-Saturn. Man spielt nur mit nackten Händen, Stimme, Gedanken, aber vor allem mit Herz. Es umfasst das Wasser, das während des Spieles den Klang in unabzählbaren Bildern ergänzt. Am phantastisch ist aber fortissimo, bei dem der Wasserspiegel in die Höhe von zwölf Zentimeter bis ein Meter levitiert. Die Stärke des Klanges ist riesig wie bei der Glocke,d.h. um 110 dB. Das gerade ausgegebene CD BIOTRONIKA I zeigt es Ihnen im Klang und DVD BIOTRONIKA I sogar im Bild. Wichtiger ist aber etwas anderes ! Es ist nichts, was sie bisher begegnet haben. Jedem gibt diese Resonanz ein anderes Geschenk. Der Kranke fühlt wirklich die Heilung in seinem Körper, viele andere können dann erleben etwas, worüber sie bisher nur gelesen haben. Es ist der Klang unseres Sonnensystems, resonierend in "Ihrem Körpersystem" wie großes Mysterium der Wassermannepoche. Es bleibt nichts anderes, als sich vor der Weisheit und Geschicklichkeit unserer Urahnen zu neigen. Es ist aber keinesfalls ein Instrument der "Popmusic". Unglücklich ist der, wer in stolzer Selbstüberschätzung mit unreiner Hand nach dem Klang des Gottes greift. Auch das behaupten die Lamen und es ist sehr ernste Warnung. Jedweder Eingriff der Aufnahme ist nicht möglich, weil diese aus Liebe zu Dir und zu Allen geshöpft ist. Nimmst Du es rein auf ?

      Während der herrlichen Tagen der Aufzeichnung CD BIOTRONIKA I eng vor dem Winter, wann sich das Tal zur Schließung vorbereitete und wenn man nur auf den Befehl zum Abstieg wartete, ist der erste Wintersturm gekommen. Das Tal kann bis ein halb Jahr unter Schnee geschlossen liegen. Sie sind der letzte Gast im menschenleeren Hotel, wo Generationen der Bergsteiger und Bergliebhaber übernachteten. Der Sturm stärkt und die Mästchen bei der Straße beginnen zu resonieren. Sie leben schon Wochen hoch in den Bergen,verbunden mit der Natur. Deshalb können Sie den Orden in scheinbarer Verwirrung der Klingeln stärker wahrnehmen. Gleich kommt die Idee: "Diese Schöne kann ich doch nicht nur für mich lassen" , man greift nach Mikrophon und beginnt man aufnehmen. Der Sturm stärkt, die Verzierung der Klänge schöpfend. Das Bett wird zum Konzertsaal, die Stärke der Natur zum Orchester - es ist wunderbar, romantisch. So entstand die Begleit-CD FORSOMNIN, bei dem man so wunderbar einschlafen darf, und deshalb nennt man es wie Musikpulver zum schlafen.

Die Einladung für die Leser

      Solange sie Interesse haben, dieses Instrument Live sehen und hören, haben sie dazu die Gelegenheit bei regelmäßigem Fest "Der Tag der offenen Türe" in Prag am 30. 3. 2007 um 15.00 in der Gebäude des Biotronischen Zentrum der sozialer Hilfe, Soukenická 21, Praha 1. Sie sind herzlich willkommen.

slib DUB
Dieses Konzert ist in Ehrfurt dem J.Z., allem und allen gewidmet.

      Das Treffen am 30. 3. ist eine langjährige Tradition . Das Programm beginnt immer um 12.00 mit einer festlichen Zusage der Zuhörer der erster Stufe der Universität des Wesens auf dem Berg Říp. Da kommen die Leute aus ganzer Republik, den das Zusammentreffen während mehreren Jahren viele schöne Weile brachte, manche auch ganz außerordentliche. Damit meine ich die wiederholte "wunderbare" Wetteränderung im Zusammenhang mit dem Anfang des Treffens. Z.B. im Jahre 2002 war ganze Gegend mit niedrigen Regenwolken bedeckt. Um 12,00 hat sich ringsum Říp während wenigen Minuten cca 10 km großer Ring geschöpft, ohne jedweder Bewölkung und ebenerdiges Nebel, ohne Wind. Das dauerte bis Ende der Aktion. Eine andere Erscheinung kan mann an der Photographie beobachten, wo unter den Menschen ein goldener Ring schwebt. Die Photographie ist hundertprozentig echt und gehört zu den schönsten Geistigen Bildern, die ich gesehen habe. Es ist schön, aber das wesentliche der Aktion liegt woanders, es ist das Fest der freien,suchenden Leute, die sich treffen im außerordentlichem "Tage des offenen Himmels", wan es zum Gott am nähsten ist.

Weitere Informationen über das Treffen am Říp, ausgebende Schrift des Herrn J.Z. und CD/DVD BIOTRONIKA I mit der Aufnahme der heilenden Musik können Sie an den Seiten www.dub.cz gewinnen.

P.S. UND OHNEDEM SCHEINT ES MIR IMMER, DASS ICH ZEITWEISE VERNEHME: "ALSO WAS HABEN SIE THOMAS?!"

T.P.

Doporučit stránku e-mailem (0)