www.DUB.cz
Geistlichen Universität des Seins
českyenglishdeutchfrancaisespanolitalianorussiangreekesperanto
Josef Zezulka
Josef Zezulka

Neue registrierte Religionsgemeinschaft

JOSEF-ZEZULKA-GESELLSCHAFT

Es kam zur Erhöhung der Anzahl der vom Staat registrierten Kirchen und Religionsgemeinschaften. Es wird somit einer der Wünsche von Josef Zezulka erfüllt, in seiner Zeit unerfüllbar.

Im Leben gibt es nur wenige ganz grundsätzliche Ereignisse. Die erste Begegnung mit dem Geisteslehrer Josef Zezulka, erster öffentlicher Auftritt und Errichtung der Geistigen Universität des Seins und heute Entstehung der Josef-Zezulka-Gesellschaft als registrierter Religionsgemeinschaft. Ich danke Gott, dass ich gemeinsam mit Ihnen dabei sein konnte.
TP

Die Josef-Zezulka-Gesellschaft ist eine Religionsgemeinschaft des neuen Typs, zum Wohl der ganzen Biosphäre arbeitend. Ihre Geisteslehre kommt aus dem Werk des Bringers Josef Zezulka (geboren am 30. 3. 1912 in Brno – gestorben am 13. 12. 1992 in Prag), des Schöpfers der Lebensphilosophie des Seins und deren Bestandteils Biotronik, d.h. der Religionslehre neuen Typs. Die-Josef-Zezulka Gesellschaft setzt sich zum Ziel, die Philosophie des Seins und die Biotronik so vorzulegen und zu erklären, wie sie der Bringer Josef Zezulka empfangen und vorgelegt hat; und seinen Nachlass damit zu verwirklichen und zu erfüllen.

Tomáš Pfeiffer
Tomáš Pfeiffer

Mission der Religionsgemeinschaft und Grundartikel ihres Glaubens:

Die Mission dieser Religionsgemeinschaft besteht darin, die Freiheit des Denkens, des Gewissens und der religiösen Bekenntnis durch Verbreitung, praktische Erfüllung und Verwirklichung neuzeitlicher Religionslehre zu erfüllen, die Josef Zezulka gebracht hat, und das durch Gottesdienst, Unterricht, Bildung, religiöse Handlungen und andere geeignete Formen.
Die Anfänge der Gemeinschaft fallen in der Periode, in der es zum geistigen Erwachen des Bringers der Geisteslehre Josef Zezulka kam, also in der Periode nach 1945. Kurz danach beginnt der geheime Unterricht der ersten geistigen Gruppen. Die neuzeitige Religionslehre – Philosophie des Seins – und die Biotronik wird schon seit 1994 öffentlich vorlegt von dem Sanatoren Tomáš Pfeiffer, dem Schüller und Alleinfortsetzer des Bringers J. Zezulka in Rahmen der Vorlesungen und weiteren Veranstaltungen der Geistigen Universität des Seins öffentlich vorgelegt. Ein regelmäßiger Bestandteil der geistigen Treffen ist Geisteszeremonie, Segnung von dem Repräsentanten der Religionslehre – Sanatoren. Traditioneller Höhepunkt der ganzjährigen Geistesveranstaltungen ist die alljährliche Wallfahrt auf den Berg Říp an dem Tag des offenen Himmels am 30. 3., der von der Religionsgemeinschaft als der höchste Geistesfeiertag im Jahr betrachtet wird. Die geistige Wallfahrt mit großer Anzahl von Pilgern findet von 1995 statt. Ein Bestandteil des Tages des offenen Himmels ist Geisteszeremonie, Gebet und Segnung aller Anwesenden und allem, was es gibt und nicht gibt. Ein regelmäßiger Bestandteil der Geisteszeremonie ist die Segnung Segen der Ehepaare und die Taufe neugeborener Kinder.
Ganzer Text hier.

Die Gemeinschaft ist offen für alle an der vom Gründer der Geisteslehre Josef Zezulka gebrachten Lebensphilosophie des Seins Interessierten. Die Gemeinschaft legt auf den Vorträgen und geistigen Treffen die Lehre denen vor, die sich in der geistigen Lehre ausbilden und den geistigen Weg vom Gesichtspunkt der Lebensphilosophie des Seins erkennen wollen. Es ist freie die Entscheidung der Zuhörer, wie oft sie an den geistigen Treffen teilnehmen. Die Ausbildung in der geistigen Lehre ist im geistigen Ausbildungssystem, Geistige Universität des Seins genannt, Abkürzung DUB, organisiert. Der nullte Grad der DUB ist für breite Öffentlichkeit offen. Bei den an einer Mitgliedschaft in dem ersten Grad Interessierten wird eine gewonnene, durch den Verstand und das Gefühl begründete Erkenntnis der Brüderlichkeit und das Mitleid mit den niederen Geschöpfen, und der aus dieser Erkenntnis sich ergebene Vegetarismus vorausgesetzt. Nach dem Gespräch mit dem Sanator, den man auf dem Vortrag verabreden kann, folgt das feierliche Gelübde des Mitglieds des 1. Grades auf dem Berg Říp, der alljährlich an den Tag des öffnen Himmels am 30. 3. stattfindet.
Wenn Sie ihrer Verbundenheit mit Josef-Zezulka-Gesellschaft Ausdruck geben wollen, können Sie sich registrieren. Das Formular zum Drucken finden Siehier, oder auf den Vorträgen von Tomáš Pfeiffer..
 


Registered Address of Religious Society

Společenství Josefa Zezulky
sanátor Tomáš Pfeiffer

Soukenická 1190/21, Praha 1, PSČ 110 00
Tel.: 222 311 141
e-mail: sjz@dub.cz
www.dub.cz


Územní společenství

  • Praha
  • Plzeň
  • České Budějovice
  • Brno
  • Ostrava
                           

Místní společenství

  • Hradec Králové
  • Chomutov
  • Teplice
  • Turnov
  • Karlovy Vary
  • Klatovy
  • Ostrov
  • Jindřichův Hradec
  • Jihlava
  • Kroměříž
  • Prostějov
  • Třebíč
  • Vyškov
  • Znojmo
  • Frýdek-Místek
  • Valašské Meziříčí
  • Olomouc
  • Zlín

Výroční zpráva SJZ 2015
Výroční zpráva SJZ 2016
Výroční zpráva SJZ 2017
Výroční zpráva SJZ 2018



kontakt: email: sjz@dub.cz, tel.: 732 963 808
 

 
     
 
© Tomáš Pfeiffer. All rights reserved.